Entschleunigung im Advent?

Podersdorfer Adventlauf

Zieleinlauf des Podersdorfer Adventlauf 2009Am dritten Adventsonntag strebt die Vorweihnachtszeit bereits deutlich ihrem H├Âhepunkt zu. Je nach Lage befindet man sich zu dieser Zeit im Einkaufsstress oder in besinnlicher Vorfreude und einige (wahrscheinlich wenige) ignorieren das Treiben um sie herum. (Ambitionierte) L├Ąufer befinden sich zu dieser Jahreszeit entweder in der Regenerations- oder fr├╝hen Aufbauphase. Wer nicht das ganze Jahr hindurch einem gezielten Training(splan) folgt, holt nun ob der unwirtlichen Bedingungen die Laufschuhe nur mehr selten hervor. Gro├če Laufevents sind daher rar, wer trotzdem einen Wettkampf bestreiten will, sucht sich daher eine der meist kleineren Veranstaltungen. Wie z.B. den Podersdorfer Adventlauf, der am 13.12.2009 stattfand. Von den Crazy Krebsler Runners machten sich Markus Schunerits und Michael Glatz auf in den Seewinkel, wo der nicht allzu starke, aber doch deutliche Wind bei leichten Minustemperaturen f├╝r "frische" Verh├Ąltnisse sorgte.

Da Schnee oder Regen davor ausblieb, gab es auf der Rundstrecke durch den Ort (3 Runden mit einer Gesamtl├Ąnge von 5,8 km) gen├╝gend Grip am trockenen Asphalt. Weil es im Vorjahr gr├Âbere Probleme mit der Zeitnehmung gab, wollte der Veranstalter (RSC Podersdorf) wohl diesmal auf Nummer sicher gehen. So fanden sich die L├Ąuferinnen und L├Ąufer zwar zum ohnehin schon verschobenen Zeitpunkt hinter dem Startband ein, mussten dann aber noch etliche Minuten im eisigen Wind warten, bis die Technik bereit war und der Startschuss erfolgte. Daf├╝r gings dann umso heisser her, denn viele starke Teilnehmer sorgten von Beginn an f├╝r hohes Tempo im vorderen Teil des Feldes. Am Wendepunkte der ersten Runde lieferte sich Lukas Pallitsch (Laufimpuls Oggau) noch einen Zweikampf mit dem Ungar Fony├│ S├índor, setzte sich dann aber ab und baute diese Position im Laufe des Rennens laufend aus.

Michael und Markus vor dem StartMarkus und Michael lie├čen sich auf keine Positionsk├Ąmpfe ein, sondern konzentrierten sich angesichts der starken Besetzung und daher geringen Chancen auf prominente Platzierungen auf eine solide Tempoeinteilung. Michael erreichte schlie├člich nach 21:38 min. (5. Pl. M-20) knapp vor Markus (21:43, 6. Pl. M-40) das Ziel und beide waren mit dem Ergebnis recht zufrieden. F├╝r Michael eindeutig ein weiterer Schritt in seiner positiven Entwicklung und auch Markus meinte: "Eigentlich genau die Zeit, die ich mir erwartete". Hinter Lukas Pallitsch und Fony├│ S├índor (Sieger des Oberpullendorfer Stadtlaufes) landete noch Georg Swoboda auf dem Stockerl der Gesamtwertung. Aus unserem Bezirk mischte verl├Ąsslich wie fast immer Gerhard Aminger (LC Horitschon) vorne mit und wurde Siebenter des Gesamtklassements. Bei den Damen siegte Elisabeth Peltner (LCC Wien) vor Tina Parits (HSV Kaisersteinbruch)

Fotos vom Adventlauf in Podersdorf 2009
Webseite des veranstaltenden Vereines


 BP Ultimate
HW-Computer
auto-kneisz
blagusz
zauner
Sport Kovacs
stk_logo
Bank Burgenland
Sport Burgenland
Fujitsu
asvoe
Zimmerei Schedl
Der Lautner
kurz
Go to top