13. Ritzinger Tintnfassllauf

Vor dem Start zum 13. TintnfassllaufAm 13. Ritzinger Tintnfassllauf nahmen traditionell wieder zahlreiche Crazy Krebsler teil.

Wer die Veranstaltung kennt, weiß wovon die Rede ist (und wer sie nicht kennt, dem sei ein Kennenlernen dringend empfohlen): der Kultur(!)verein "Ritzinger Tintnfassl" veranstaltet 1x jährlich eine Sportveranstaltung und obwohl das wohl nicht zur "Kernkompetenz" dieses aktiven Vereines zählt, machen das die Ritzinger ganz wunderbar. Die entspannte Atmosphäre, das herrliche Umfeld des Sonnensees Ritzing, optimale Infrastruktur mit exzellentem Service und eine selektive, aber sehr schöne Strecke durch die waldreiche Landschaft: all das können die Teilnehmer und Zuseher genießen.
Dieses Jahr taten das gut 50% mehr Teilnehmer als im Vorjahr und auch die Besetzung war sehr stark. Auch die Crazy Krebsler Runners nutzten die Gelegenheit "vor der Haust√ľre" wieder zahlreich und waren mit insgesamt 10 L√§ufern vertreten (inkl. unserem J√ľngsten Andreas Hofer, 5 Jahre "alt"). Sie fanden nahezu perfekte Bedingungen vor, da sich die Sonne w√§hrend des Laufes hinter der Bew√∂lkung versteckte und die Temperaturen daher angenehm k√ľhl blieben. Danach am (wieder reichlichen und k√∂stlichen) L√§uferbuffet und zur Siegerehrung konnten sich hingegen alle an den w√§rmenden Sonnenstrahlen erfreuen.
Im Gegensatz zum Vorjahr lag der Schwerpunkt diesmal auf der kurzen Strecke √ľber 7,5 km. Hier konnten die Crazy Krebsler mit Ren√© Buchta und Florian Pandur (der mit einem "Handicap" startete) auch 2 Klassensieger stellen und durch Markus Schunerits (verbesserte sich um √ľber eine halbe Minute gegen√ľber dem Vorjahr) und Hans Pr√∂stl zwei weitere Podestpl√§tze erringen. Gerhard Aminger war auf dieser Distanz nicht zu schlagen und gewann in sehr guten 28:28 Min vor Roland Petschovitsch.

Kinderlauf, 1 Runde um den Sonnensee
Andreas Hofer
6. Gesamtrang
4:03 Min.
Hauptlauf 7,5 km
Markus Schunerits 3. Platz M40 und Gesamtdritter 28:50 Min.
Michael Panatz 4. Platz M40 und Gesamtvierter 31:34 Min.
Florian Pandur 1. Platz M20 und Gesamtf√ľnfter 32:18 Min.
Georg Schedl 5. Platz M40 und Gesamtsechster 32:21 Min.
René Buchta 1. Platz M30 und Gesamtachter 33:25 Min.
Johann Pröstl 3. Platz M20 und Gesamtvierter 35:01 Min.


Durch das √Ėdenburger Gebirge

Wie erw√§hnt war auch die lange Distanz √ľber 21,3 km sehr stark besetzt. Neben dem unangefochtenen Sven Bogner fanden noch einige weitere erfahrene und leistungsstarke Bergl√§ufer ins Mittelburgenland (siehe Ergebnisliste). Von den CK-Runners ging es Martin Hofer zwar etwas zu schnell an, verbesserte sich aber trotzdem um fast 10 Minuten! In seiner "neuen" Altersklasse reichte das zum undankbaren 4. Platz. Heribert Wieder verbesserte sich um ca. 2 Min. und wurde daf√ľr mit dem 2. Platz in der M-50 belohnt, die der √ľberragende "Bergfex" Otto Koller gewann.

Hauptlauf 21,3 km
Martin Hofer 4. Platz M40 und Gesamtachter 1:32:41 Std.
Heribert Wieder 2. Platz M50 und Gesamtelfter 1:40:30 Std.
Reinhard Schuster 7. Platz M40 und Gesamtsechzehnter 1:51:47 Std.


Man kann es nicht oft genug sagen: Dieses Laufevent h√§tte sich noch viel mehr Teilnehmer verdient, es bietet wirklich f√ľr jede Leistungsklasse ein unvergessliches Lauferlebnis. Wer es sich irgendwie einrichten kann, sollte sich den 1. Mai 2011 schon jetzt vormerken.

Fotos Tintnfassllauf
Ergebnisliste Excelformat
Infos beim Veranstalter Kulturverein Ritzinger Tintnfassl

 


 BP Ultimate
HW-Computer
auto-kneisz
blagusz
zauner
Sport Kovacs
stk_logo
Bank Burgenland
Sport Burgenland
Fujitsu
asvoe
Zimmerei Schedl
Der Lautner
kurz
Go to top