Hutwisch Berglauf 2010

Die CK Runners vor dem StartDer Abschluss des BerglauffrĂŒhjahres

Nach den Strapazen des Veitscher Ultra Alpin Marathons wagten sich zum Abschluss des BerglauffrĂŒhlings 4 Crazy Krebsler Runners in die benachbarten Berge der Buckligen Welt. Die CK-Runners Erwin Schlögl, Rene Buchta, Michael Glatz und Martin Hofer haben sich fĂŒr den Hutwisch Berglauf mit einer LĂ€nge von 5.555 m und 428 Höhenmeter entschieden.

Der Lauf startete um 11 Uhr in Bad Schönau, und das Ziel war die Aussichtswarte auf dem Hutwisch in Hochneukirchen. Neben der wunderbaren Landschaft und dem sehr sommerlichen Wetter fĂŒhrte die 5,555m lange Strecke durch den schönen Kurpark von Bad Schönau, wo man die KrĂ€fte noch einmal sammeln konnte um den Aufstieg in Angriff zu nehmen. Nach dem Kurpark ging es ĂŒber schöne Wanderwege 428 Höhenmeter durch den Wald bis auf die Spitze des Hutwisch. Das Ziel war jedoch nicht der Hutwisch, sondern die Aussichtswarte, und so mussten die letzten 22 Höhenmeter ĂŒber Treppen auf den Turm ĂŒberwunden werden. Besonders die Kilometer 2 und Kilometer 4 forderten die“ Wadln“ der Teilnehmerinnen/er, und beim Stufensteigen auf das oberste Plateau der Aussichtswarte wurden die letzten Reserven aufgebraucht. Im Ziel wurden alle Athleten nach der Anstrengung mit einem tollen Angebot an FrĂŒchten, Mehlspeisen und GetrĂ€nken belohnt.

 Michael meisterte den Lauf als schnellster Crazy Krebsler Runner in der beachtlichen Zeit von 30:24 min und belegte den 4. Platz in der allgemeinen Klasse. Martin teilte sich den Lauf gut ein und verbesserte seine Vorjahreszeit um fast eine Minute auf 31:47 min und erreichte damit den 10. Platz in seiner Altersklasse. Rene, der immer mehr gefallen an den BerglĂ€ufen findet, erreichte fĂŒr seine VerhĂ€ltnisse ein mit 33:42 min ein Top-Zeit und erreichte in seiner Altersklasse den 11. Platz. Erwin betrachtete diesen Lauf als Vorbereitung fĂŒr den Großglocknerberglauf am nĂ€chsten Wochenende und lief mit der Zeit von 35:11 min auf den 14. Platz in seiner Altersklasse. 


Sieger des Tages war JĂŒrgen Mock vom Laufclub Kolland Topsport Asics, er bewĂ€ltigte die Strecke in 25:22 min.

Infos und Ergebnisse


 BP Ultimate
HW-Computer
auto-kneisz
blagusz
zauner
Sport Kovacs
stk_logo
Bank Burgenland
Sport Burgenland
Fujitsu
asvoe
Zimmerei Schedl
Der Lautner
kurz
Go to top