Grimmensteiner Laufevent Berglauf

Fox BuckltourBerglauf Grimmenstein 2010Martin Hofer gewinnt Fox BucklTour Berglaufcup

ï»żï»żï»żï»żï»żï»żï»żDer Berglauf des Grimmensteiner Laufevent ist der letzte Bewerb der Fox BucklTour. Da mehrere Laufveranstalter der alljĂ€hrlichen Lauftour auch BerglĂ€ufe organisieren, lag der Gedanke nahe, fĂŒr diese ebenfalls eine eigene Cupwertung zu schaffen. Der Berglauf im Rahmen des Birnbauer Gedenklaufes in Seebenstein im FrĂŒhjahr, der Run and Roll - Hutwischlauf im Sommer und eben der Grimmensteiner
Berglauf jetzt im Herbst bildeten also heuer erstmals die neue Fox BucklTour. Gewertet wurde jeweils in 2 MĂ€nner- und Damenklassen AK-I und AK-II (ab 40 Jahre). Drei Crazy Krebsler Runners nahmen am 02.10.2010 die 7,4 km lange Strecke mit 450m Höhendifferenz vom Rathausplatz in Grimmenstein zum Landesklinikum in Hochegg in Angriff: Martin durfte im Vorfeld aufgrund seiner guten Leistungen bei den ersten beiden BerglĂ€ufen auf ein gutes Endergebnis hoffen, RenĂ© und Richard nutzten den Lauf vor allem als Vorbereitung fĂŒr den kommenden Wolfgangseelauf. Bei idealen Lauftemperaturen von ca. 11° kam kurz vor dem Start noch etwas die Sonne zum Vorschein. Nach dem Start ging es dann gleich richtig zur Sache, vorerst noch flach, nach ca. 500m bekamen dann auch die Oberschenkel einiges zu tun.

Fox BucklTour Sieger 2010Martin konnte sich gut im Feld positionieren und teilte sich das Rennen gut ein, obwohl er die Strecke wie seine beiden Vereinskollegen noch nicht kannte. Als Gesamt-9. und 4. in der AK-2 erreichte er nach 34:49 Min. das Ziel. In der BucklTour-Cupwertung bedeutete das den Sieg in der Klasse AK-II ! Die AusflĂŒge ins GelĂ€nde bei Training und Wettkampf haben sich fĂŒr Martin also gelohnt. Auch RenĂ© bestĂ€tigte seine aufsteigende Form und gelangte nach 36:03 Min. als 7. der AK-1 ins Ziel, Ricci belegte nach 38:45 Min. den 14. Platz in der AK-2. Gesamtsieger bei den MĂ€nnern wurde Wolfgang Pucher (HSV Wr. Neustadt), bei den Damen war Evelyne Lachner (LC Running Puchberg) die Schnellste.

Absolut erwĂ€hnenswert ist noch die ausgezeichnete Arbeit der Organisatoren. Trotz der rel. kurzen Distanz gab es unterwegs eine Labestation und im Ziel reichlich Möglichkeiten, die verbrannten Kohlehydrate schnell wieder aufzufĂŒllen. In der geheizten Halle des nahen Feuerwehrhaus gab es warme Verpflegung (Spaghetti, im Nenngeld inbegriffen), bereits kurz nach dem Ende des Laufes ausgehĂ€ngte Ergebnislisten und eine flotte und toll moderierte Siegerehrung. Kurz gesagt: Teilnahme sehr empfehlenswert.

 

Grimmenstein 2010 Ergebnis

Fotos
Fox BucklTour
Webseite des Veranstalters

 

Der Berglauf des Grimmensteiner Laufevent ist der letzte Bewerb der Fox BucklTour. Da mehrere Laufveranstalter der alljĂ€hrlichen Lauftour auch BerglĂ€ufe organisieren, lag der Gedanke nahe, fĂŒr diese

ebenfalls eine eigene Cupwertung zu schaffen. Der Berglauf im Rahmen des Birnbauer Gedenklaufes in Seebenstein im FrĂŒhjahr, der Run and Roll - Hutwischlauf im Sommer und eben der Grimmensteiner

Berglauf jetzt im Herbst bildeten also heuer erstmals die neue Fox BucklTour. Gewertet wurde jeweils in 2 MĂ€nner- und Damenklassen AK-I und AK-II (ab 40 Jahre). Drei Crazy Krebsler Runners nahmen

am 02.10.2010 die 7,4 km lange Strecke vom Rathausplatz in Grimmenstein zum Landesklinikum in Hochegg in Angriff: Martin durfte im Vorfeld aufgrund seiner guten Leistungen bei den ersten beiden

BerglĂ€ufen auf ein gutes Endergebnis hoffen, RenĂ© und Richard waren bisher in Seebenstein am Start und nutzten den Lauf vor allem als Vorbereitung fĂŒr den kommenden Wolfgangseelauf.
Bei idealen Lauftemperaturen von ca. 11° kam kurz vor dem Start noch etwas die Sonne zum Vorschein. Nach dem Start ging es dann gleich richtig zur Sache, vorerst noch flach, nach ca. 500m bekamen

dann auch die Oberschenkel einiges zu tun. Martin konnte sich gut im Feld positionieren und teilte sich das Rennen gut ein, obwohl er die Strecke wie seine beiden Vereinskollegen noch nicht kannte. Als

Gesamt-9. und 4. in der AK-2 erreichte er nach 34:49 Min. das Ziel. In der BucklTour-Cupwertung bedeutete das den Sieg in der Klasse AK-II ! Die AusflĂŒge ins GelĂ€nde bei Training und Wettkampf haben

sich fĂŒr Martin also gelohnt. Auch RenĂ© bestĂ€tigte seine aufsteigende Form und gelangte nach 36:03 Min. als 7. der AK-1 ins Ziel, Ricci belegte nach 38:45 Min. den 15. Platz in der AK-2.
Gesamtsieger bei den MĂ€nnern wurde Wolfgang Pucher (HSV Wr. Neustadt), bei den Damen war Evelyne Lachner (LC Running Puchberg) die Schnellste.
Absolut erwÀhnenswert ist noch die ausgezeichnete Arbeit der Organisatoren. Trotz der rel. kurzen Distanz gab es unterwegs eine Labestation und im Ziel reichlich Möglichkeiten, die verbrannten

Kohlehydrate schnell wieder aufzufĂŒllen. In der geheizten Halle des nahen Feuerwehrhaus gab es warme Verpflegung (Spaghetti, in Nenngeld inbegriffen), bereits kurz nach dem Ende des Laufes

ausgehÀngte Ergebnislisten und eine flotte und toll moderierte Siegerehrung. Kurz gesagt: Teilnahme sehr empfehlenswert.

 BP Ultimate
HW-Computer
auto-kneisz
blagusz
zauner
Sport Kovacs
stk_logo
Bank Burgenland
Sport Burgenland
Fujitsu
asvoe
Zimmerei Schedl
Der Lautner
kurz
Go to top