2. Crazy Krebsler Silvesterlauf

CKS-2011Sportliches Silvester-Highlight des Burgenlandes

Leicht bew├Âlkter Himmel, viel Sonnenschein und angenehme Temparaturen: ein perfekteres Wetter f├╝r einen Silvesterlauf kann man sich als L├Ąufer (und Laufveranstalter) nicht w├╝nschen! Mit diesen optimalen Rahmenbedingungen erfolgte am letzten Tag des Jahres 2011 die 2. Auflage des Crazy Krebsler Silvesterlaufes. Das freute sicherlich nicht nur alle Silvesterlaufveranstalter, sondern auch die Zuschauer und nat├╝rlich alle, die ihr Hobby oder gar Leidenschaft an diesem letzten Tag des Jahres 2011 gemeinsam mit Gleichgesinnten aus├╝bten. In Oberpullendorf waren es deutlich mehr als bei der Premiere im Vorjahr und den Beginn machten die J├╝ngsten der Kino Oberpullendorf Nachwuchsl├Ąufe, die im Knirpselauf um 14:30 Uhr als erste an den Start gingen. Und dieser Start konnte sich sehen lassen! Mit atemberaubendem Tempo ging es der Nachwuchs unter 8 Jahren an, sodass sogar das "Frontfahrzeug" Schwierigkeiten bekam, in gleichem Ma├če zu beschleunigen.

CKS-2011_knirpsSo mancher Knirps hat sich dabei vielleicht etwas ├╝bernommen, aber die 520 Meter lange Strecke haben alle tadellos bew├Ąltigt. Am schnellsten ist das dem 6-j├Ąhrigen Andreas Hofer gelungen, der bereits nach erstaunlichen 2:13 Min. durch das Ziel sprintete. Nur kurz danach waren Tobias Bozecski und das erste M├Ądchen, Jana Sebestyen ebenfalls im Ziel. Die unglaubliche Stimmung im Start-/Zielbereich befl├╝gelte dann die Kids der Altersklassen U-10 und U-12 im anschlie├čenden Kinderlauf ├╝ber 1.050 Meter ebenso. Gernot Pfneiszl und Julia M├╝ckstein (U-10) sowie Thomas Nowak und Mara Keserovics (U-12) hei├čen die SiegerInnen in diesen Klassen, in denen alleine 39 Kinder unterwegs waren. 1,63 km lang ist die Runde, die dann im Sch├╝lerlauf zur├╝ckgelegt wurde. Relativ klar konnte sich Markus Nemeth bis zum Ziel absetzen und so den Lauf und gleichzeitig die U-14 Wertung gewinnen, w├Ąhrend sich Peter Leidl in der Klasse U-16 etwas knapper durchsetzte. Bei den Burschen dominierte der SC Oberpullendorf, der jeweils alle 3 Stockerlpl├Ątze erringen konnte. Bei den Girls siegten Iris Schilling (U-14) und Neo-Crazy Krebslerin Kerstin Ungerb├Âck (U-16).

CKS-2011_winnerHauptlauf: Siegerzeiten deutlich verbessert
Bis zum Start um 15:30 Uhr stieg dann die Spannung f├╝r die Teilnehmer des Sonnentherme Lutzmannsburg Hauptlaufes, die wie erw├Ąhnt ideale Bedingungen vorfanden und daher waren auch gute Leistungen zu erwarten. Zumal die Dichte des Feldes an Spitzenl├Ąufern nochmals zulegte und viele bekannte Namen der burgenl├Ąndischen um umliegenden Laufszene an der Startlinie standen. Diese Erwartungen wurden keinesfalls entt├Ąuscht, denn es entwickelte sich ein hochklassiges Rennen. Nach der ersten Runde lag eine 5-k├Âpfige Gruppe voran, die sich etwas absetzen konnte, dann auch im Endergebnis die vorderen Pl├Ątze belegen sollte und in der sich daher auch der sp├Ątere Sieger befand. Einige Sekunden dahinter eine gr├Â├čere Verfolgergruppe, in der sich auch das Spitzentrio des Vorjahres befand. Nach einer weiteren Runde, also ca. 2/3 der Distanz, blieben 3 L├Ąufer gleichauf an der Spitze ├╝brig, die sich den Sieg untereinander ausmachten: Franz Berger (RLC M├Ârbisch), der Ungar Laszlo Makar (Hadik SE) und Martin Kleinl (HSV Kaisersteinbruch). Die meisten Reserven hatte letztendlich eindeutig Franz Berger, - aktueller bgld. Leichtathlet des Jahres, der gegen Ende hin noch einen kleinen Vorsprung herauslaufen konnte und nach exakt 5 km und sehr guten 16:28 Min. den Zielbogen durchquerte.
44 Athleten bzw. ├╝ber 20% der Teilnehmer blieben mit ihrer Endzeit unter 20:00 Minuten, was die hohe Leistungsdichte des Feldes belegt. Unter anderem darunter auch die Siegerin der Damen, die diesmal aus Ungarn kommt: Em├Âke Hartmann lie├č von Anbeginn keine Zweifel aufkommen und baute ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Mit ihrer Endzeit von 19:36 Min. fixierte sie unter dem lautstarken Jubel der zahlreichen Zuschauer den Sieg bei den Damen vor Albine Klawatsch aus Wiesen und Victoria Krautsak vom LC Tiger Stinatz sowie Kathi Vladimirov von den Crazy Krebsler Runners, die allesamt in der Klasse W-20 starteten.

Viel Klasse und Masse
Die Sonderwertung der Pfundskerle erfuhr ebenfalls einen Teilnehmerzuwachs. Fast 20 "starke M├Ąnner" ├╝ber 90 kg nahmen die Herausforderung an, den Schnellsten unter ihnen zu ermitteln. Die beiden Bestplatzierten Sebastian und Ben Horvath sind nicht nur schnelle Pfundskerle, sondern auch schnelle Fussballer, denn sie starteten auch f├╝r den SC Fuchs Lockenhaus in der Kicker Spezial-Wertung. Dritter wurde der muskol├Âse ├Çkos Ugor.
In der erw├Ąhnten Kicker-Wertung hat der Landesligist SC Oberpullendorf bewiesen, dass er die schnellsten Fussballer in seinen Reihen hat. Auf den R├Ąngen landeten die Vereine SC Fuchs Lockenhaus, SV Steinberg und Dynamo D├Ârfl und k├Ânnen sich ├╝ber attraktive Preise f├╝r ihren Verein freuen. Ebenso freuen darf sich der Verein des Veranstalters. Die Crazy Krebsler Runners gewannen die Teamwertung der schnellsten "Flotten Dreier" knapp vor dem LMB. Und Gewinner der "L├Ąufervolk"-Wertung wurde Franz Feurer des Teams "LC Love". Viel Freude gab es auch bei der Einl├Âsung der zahlreichen Warenpreise f├╝r Kinder und Erwachsene.

  Gesamtsieger M├Ąnner    
1. Franz Berger RLC M├Ârbisch 16:28 min
2. Laszlo Makar Hadik SE 16:32 min
3. Martin Kleinl HSV Kaisersteinbruch 16:36 min
4. Matthias Klaus ATSV Nurmi Ternitz 16:54 min
5. G├╝nter Filz Team Sonnentherme 16:56 min
6. Mag. Manfrd Pandur HSV Marathon Wr.Neust. 17:04 min
7. Roland Petschovitsch LMB 17:18 min
8. Ervin Maros 1. Laufclub Parndorf 17:24 min
9. Mario Kurta Mobile Boys 17:26 min
10. Gerhard Aminger LC Horitschon 17:27 min
  Gesamtsieger Frauen    
1. Em├Âke Hartmann Sopron 19:36 min
2. Albine Klawatsch Wiesen 21:17 min
3. Victoria Krautsack LC Tiger Stinatz 21:31 min

 

{qtube vid:=LQIIrjoWzXY h:=294}
Das Video bewerten und den Video-Kanal der CK-Runners abonnieren kannst du hier.

 

Der 2. Oberpullendorfer Silvesterlauf im R├╝ckblick
Im Gegensatz zur Premiere konnten heuer sowohl Teilnehmer, als auch wir als Veranstalter auf Erfahrungen und Eindr├╝cke des Vorjahres zur├╝ckgreifen. Trotzdem sprengte die diesj├Ąhrige Veranstaltung in fast allen Belangen unsere k├╝hnsten Erwartungen. Das Teilnehmerfeld des Hauptlaufes hat sich nahezu verdoppelt und viele Nachwuchsl├Ąufer ergeben ein Event, dass auf ├╝ber 300 Finisher verweisen kann. Es macht uns ein bisschen stolz, innerhalb so kurzer Zeit soviel Zuspruch bekommen zu haben und wir sehen das als Ansporn und Motivation f├╝r die Zukunft. Wir danken ganz herzlich allen Kindern, Jugendlichen und "├Ąlteren" Sportbegeisterten f├╝r die Teilnahme! Unser besonderer Dank gilt auch den Sponsoren und vielen Helfern und Unterst├╝tzern, ohne die wir so ein Event nie ├╝ber die B├╝hne bringen k├Ânnten. Das Grundkonzept unseres Silvesterlaufes wird sicher bestehen bleiben, aber wir haben schon Ideen f├╝r den 3. Crazy Krebsler Silvesterlauf. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen am 31.12.2012!

Alle Ergebnisse und Urkunden gibt es bei PENTEK-timing hier: Ergebnisse bei PENTEK-timing

Einen kurzen Bericht zu den Nachwuchsl├Ąufen gab es eine Woche lang auch in der ORF TVthek sehen:

cks2011-bgld-heute

Fotos sind online (Jahr 2011 ausw├Ąhlen)

Infofolder (Ausschreibung) 2011
Bericht vom 1. Crazy Krebsler Silvesterlauf 2010

 


 BP Ultimate
HW-Computer
auto-kneisz
blagusz
zauner
Sport Kovacs
stk_logo
Bank Burgenland
Sport Burgenland
Fujitsu
asvoe
Zimmerei Schedl
Der Lautner
kurz
Go to top