2. Geschriebenstein Hillclimb

Hillclimb2013-Hofer2. Platz f├╝r Martin Hofer!

Bei gutem Laufwetter mit sonnigen 15┬░ startet in Rattersdorf der 2. Geschriebenstein Hillclimb. Veranstaltet von einem ungarischen Bikeshop und einem Radverein wurden gleichzeitig ein Lauf- sowie ein Mountainbikebewerb auf den Geschriebenstein durchgef├╝hrt. Die Eckdaten dieser Veranstaltung klingen weder nach Ungarn noch nach Burgenland: Distanz 12,1km mit 741 H├Âhenmetern bergauf sowie 150 bergab.

Gestartet wurde diese Veranstaltung beim Sportplatz in Rattersdorf und der erste Kilometer f├╝hrte ├╝ber die asphaltierte Hauptstra├če in Richtung Siebenbr├╝ndl. Danach wechselte der Untergrund und bald darauf wurde die Staatsgrenze nach Ungarn ├╝berschritten. Der erste gro├če Anstieg war nach ca. 4,5km mit 300 H├Âhenmetern geschafft. Darauf folgte auf ca. 700 Metern ein sehr unebenes und steiles Bergabst├╝ck mit 115 H├Âhenmetern. Nach diesem Bergabst├╝ck folgten noch fast 7 Kilometer bergauf die nur von 2 kurzen Bergabpassagen aufgelockert wurden. Richtig steil wurde es ab Kilometer 8,5. Hier mussten auf 2500 Metern ca. 300 H├Âhenmeter ├╝berwunden werden. Der letzte Kilometer bis zum Ziel wurde wieder flacher, aber durch viele Wurzeln und Steine war es sehr schwer zu laufen. Das Ziel befand sich beim alten Geschriebenstein Aussichtsturm auf 884 Metern Seeh├Âhe.

F├╝r die Crazy Krebsler Runners starteten beim Laufbewerb Markus Schunerits, Christian Berlakovich und Martin Hofer. W├Ąhrend dieser Lauf f├╝r Markus und Christian eher ein Trainingslauf war, hatte Martin das Ziel seine Berglaufform in Hinblick auf den Ritzinger Tintnfasslauf und den Veitscher Alpinmarathon zu ├╝berpr├╝fen.

Vom Start weg befand sich Martin st├Ąndig unter den ersten F├╝nf des 35 Teilnehmer umfassenden Feldes, der sp├Ątere Sieger konnte sich schon in der Anfangsphase des Laufes von seinen 4 Verfolgern absetzten. In der Verfolgergruppe, die aus Martin und 3 ungarischen L├Ąufern bestand, wechselte immer wieder die F├╝hrung...

Hillclimb2013-HSIn den steilen Bergaufst├╝cken sorgten die ungarischen L├Ąufer immer wieder f├╝r hohes Tempo und konnten sich auch einige Male von Martin absetzten. Doch Martin konnte immer wieder die L├╝cke zur Gruppe schlie├čen. Ca. 2 Km vor dem Ziel, - als es ein wenig flacher wurde, erh├Âhte Martin das Tempo und bis zum Ziel konnte er sich einen 40 Sekunden Vorsprung auf seinen ersten Verfolger herauslaufen und so den ungef├Ąhrdeten 2. Platz erreichen. Die Gesamtzeit von 1:03:47 Stunden bedeuteten eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 5:13 Minuten pro Kilometer.

Markus erreichte mit der Zeit von 1:12:14 den 12. Gesamtrang, Christian mit der Zeit von 1:26:09 den 24. Gesamtrang.

Ergebnisliste
Zu den Fotos


 BP Ultimate
HW-Computer
auto-kneisz
blagusz
zauner
Sport Kovacs
stk_logo
Bank Burgenland
Sport Burgenland
Fujitsu
asvoe
Zimmerei Schedl
Der Lautner
kurz
Go to top