1. CK-Runners Berg-Duathlon

CKR-Bergduathlon2013 044Mit Rad und per pedes auf den "Mount Writtenstone"

Irgendwann im letzten Jahr w├Ąhrend oder nach einem Training wurde die Idee geboren: ein Duathlon mit "Profil" w├Ąre eine tolle Sache. Soll hei├čen, die Rad- und Laufstrecke sollte eine gewisses Profil mit Steigungen aufweisen, damit's noch "ein bi├čchen weniger einfach" ist. Eine geeignete Strecke wurde schnell ausgemacht: mit dem Rad von Lockenhaus zum Sattel des Geschriebenstein, von dort dann bis zum Grenzturm am Gipfel laufen (ist ja immerhin der h├Âchste Berg des Bundeslandes) und wieder zur├╝ck zum Sattel. Die technischen Daten dazu: Rad 9,5 km, 480 Meter H├Âhendifferenz, Lauf 3,8 km, 85 H├Âhenmeter.

Nach einem wetterbedingten Abbruch Anfang Juni klappte es dann heute am 15. Juni 2013 bei warmen, aber vertr├Ąglichen Temparaturen. Um 9:30 Uhr war Start am Hauptplatz in Lockenhaus und zahlreiche Crazy Krebsler Runners und ein Gast nahmen die Strecke in Angriff.

Gleich nach dem Start beginnt schon vor der ersten Kehre am Ortsende eines der steilsten Abschnitte der Radstrecke. Dementsprechend schnell zog sich das Feld auseinander. Teilweise bildeten sich einige Gruppen, innerhalb derer es noch Platzwechsel gab, sonst war die Reihenfolge des Teilergebnisses am Rad schon weitgehend vergeben. Vorne weg machte ein Dreierpaket mit Michal Glatz, Martin Hofer und Roland Lehrner m├Ąchtig Tempo und setzte sich von Georg Schedl ab. Weiter hinten im Feld bildete sich mit Horst Draxler, Stefan Kirnbauer, Ernst Maurer und Richard Six eine Gruppe. Dazwischen und danach k├Ąmpften sich die anderen AthletInnen die kurvige Bergstra├če hinauf. An der Spitze lieferten sich Michael und Martin ein Duell, dem Roland ab ca. der H├Ąlfte nicht mehr folgen konnte. Den Wechsel in die Laufschuhe konnte Martin zwar schneller absolvieren, der kleine Vorsprung war aber nach einigen hundert Metern auf der wechselnd steigenden Laufstrecke bereits dahin. CKR-Bergduathlon2013 461Michael ├╝bernahm die F├╝hrung und baute diese bis ins Ziel weiter deutlich aus. Er ist damit der Sieger des ersten CKR Berg-Duathlon und darf sich ├╝ber weitere 100 Punkte in der internen Krebsler-Wertung freuen. Das k├╝nftige Paar "Glatzimov" sahnte also voll ab, denn Kathi gewann ebenso die Damenwertung Smile

Doch zur├╝ck zur Wechselzone: nach und nach trafen die Verfolger ein und die weniger "Multisportge├╝bten" erlebten so ihre Wunder auf den ersten Metern nach dem Abstieg vom Rad. Letztendlich haben das aber alle gut gemeistert und erreichten nach der Wende am Gipfel und der folgenden bergab-Stecke mehr oder weniger ersch├Âpft das Ziel. Wie immer bei vereinsinternen CKR-Veranstaltungen stand nat├╝rlich der Spa├č im Vordergrund, - Renntaktik, Equipment und gemessene Sekunden hin oder her. In der "Ranch" gleich neben dem Ziel schmeckten die k├╝hlen Getr├Ąnke in gem├╝tlicher Runde und trugen ebenso zum Spa├č bei. Besten Dank an dieser Stelle an Rudi, Sabine, Gerald und Christoph f├╝r die Unterst├╝tzung bei der Abwicklung!

 CKR-Bergduathlon-HPRad  CKR-Bergduathlon-HPLauf

Fotos
Ergebnis pdf

 


 BP Ultimate
HW-Computer
auto-kneisz
blagusz
zauner
Sport Kovacs
stk_logo
Bank Burgenland
Sport Burgenland
Fujitsu
asvoe
Zimmerei Schedl
Der Lautner
kurz
Go to top