26. Austria Triathlon Podersdorf 2013

26-Austria-Tri-LogoPodo2013-04Jedes Jahr im August findet im n├Ârdlichen Burgenland im Seewinkel ein Triathlon-Highlight statt. Dieses Jahr wurden sogar die Staatsmeisterschaften auf der Langdistanz im Triathlon in Podersdorf ausgetragen, das nat├╝rlich auf ein hochkar├Ątiges Starterfeld schlie├čen lies.
Am Samstag den 24. August um 07:00 Uhr fiel der Startschuss f├╝r die Triathleten, die auf die Langdistanz (3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren, 42,1 km Laufen) und Halbdistanz (1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren, 21,1 km Laufen) gingen. Mit dabei auf der Halbdistanz CKR-Athlet Florian Pandur - hier sein Bericht:

 Das Wetter war nicht das Beste, sehr starker Wind und Regenwolken ├╝ber dem Neusiedlersee lie├č auf nichts gutes schlie├čen.  Aus diesem Grund gab es auch schon beim Check-In einige Athleten die sich nicht als "Eisenm├Ąnner" bewiesen und gar nicht an den Start gingen. So blieben von den ├╝ber 1000 gemeldeten Athleten f├╝r die Lang-/Halbdistanz nur mehr 806 Eisenm├Ąnner/frauen ├╝ber.

Podo2013-02Die Schwimmbedingungen waren wirklich ein Horror, wir hatten mit Wellen von bis zu 30-50 cm zu k├Ąmpfen. Aber zum Gl├╝ck hatten diese Bedingungen alle Athleten somit gab es auch keine Ausrede und ich absolvierte die 1,9 km Schwimmen in einer f├╝r mich tollen Zeit von nur 34:16 min.
Der Wechsel auf das Rad ging ohne Probleme von statten und ich freute mich auf die beiden n├Ąchsten Disziplinen. Erstmal am Rad f├╝hlte ich mich von Beginn an sehr gut. Trotz des teilweise starken Windes konnte ich die drei Radrunden ├í 30km in 2:24:22 (37,5km/h Schnitt) mit Bravour meistern und ganz locker in die Wechselzone zur├╝ckkehren. Der Wechsel von Rad auf die Laufstrecke war wie beim letzten mal schon perfekt und ich konnte ohne Zeitverlust den Halbmarathon starten.
Der Wettergott meinte es mit den Athleten der Langdistanz gut und er lies die dunklen Wolken und den Wind sch├Ân langsam verschwinden, was auch f├╝r uns auf der Halbdistanz beim Laufen angenehmer war.
Ohne Probleme startet ich von Beginn an ein f├╝r mich noch empfundenes Wohlf├╝hltempo von 4:05 min/km welches ich auch konstant ├╝ber die 21,1 km abspulte und letztendlich mit einer tollen Zeit von 4:29:07 meine zweite Halbdistanz finishte.

Mit dieser Finisherzeit belegte ich, bei einem sehr starkt besetzen Straterfeld den Gesamt 36. und Altersklassen 5. Platz.

Bei den M├Ąnnern hat die Halbdistanz Szabo Attila (HUN) mit 3:56:53 und bei den Frauen Brassay Reka (HUN) mit 4:33:09 gewonnen.

Neuer und alter Staatsmeister ├╝ber die Langdistanz ist und bleibt Georg Swoboda (X Sport V├Âsendorf) mit einer Zeit von 8:12:29.
Bei den Damen wurde Rudolf Michaela neue Staatsmeisterin (ASK├ľ Sparkasse Hainfeld Triathlon) mit einer Zeit von 9:16:21.

Ich m├Âchte auch noch meinem "Buddy" Andreas Wieser (von den Red Katankas /St. Veit an der Glan / K├Ąrnten ) mit dem ich sehr viele gemeinsame Trainingseinheiten absolviert und genossen habe, zu seiner ├╝berragenden Finisherzeit von 4:43:45 gratulieren. Sauber Buddy!!!

Danken m├Âchte ich noch dem Veranstalter vom Triathlon Podersdorf zu einer gelungen Veranstaltung trotz nicht gerader besten Wetterbedingungen. Danke auch an Michael Gumpinger und seinem Team f├╝r die echt faire und toll durchgef├╝hrt Rennleitung und Kampfrichter Arbeit!


Olympische Distanz

Am Sonntag folgten dann die Bewerbe der Sprint- und olympischen Distanz, bei der CKR-Athlet Niki Mersits am Start war.
Nach dem Schwimmen (1,5km) noch im hinteren Teil des Feldes gelegen, machte er dann auf dem Rad und vor allem auf der Laufstrecke viele Positionen gut und legte ein tolles Finish hin (34-beste Laufzeit des gesamten Feldes von ca. 250 Startern). Das ergibt mit der Endzeit von 2:33:40 Std. den 116. Gesamtrang und 20. Platz in der Altersklasse.

Ergebnisse Halbdistanz
Ergebnisse Olympische Distanz


 BP Ultimate
HW-Computer
auto-kneisz
blagusz
zauner
Sport Kovacs
stk_logo
Bank Burgenland
Sport Burgenland
Fujitsu
asvoe
Zimmerei Schedl
Der Lautner
kurz
Go to top